ORLANDO DI LASSO
1532-1594

3

Das
Orlando
Projekt

Orlando

Eine Reise zum berühmtesten Komponisten der Renaissance:

Orlando di Lasso (1532-1594)

Ensemble splendormusicae bei Filmaufnahmen

Damals wie heute:

Der berühmteste Komponist und Kapellmeister der Renaissance, Orlando di Lasso, ca. 1532 in Mons geboren und
1594 in München gestorben.

Ein großer Name aber wer kannte und kennt diese wunderbare Musik? Schon zu seiner Zeit waren die
Kompositionen einmalige Kostbarkeiten welche von Kennern und Herrschern eifersüchtig als ihr alleiniger Besitz
gehütet und unzugänglich in ihren Kunst- und Wunderkammern verwahrt wurden.

Magische Kräfte hat man dieser Musik zugesprochen, kein profanes Ohr sollte sie zu hören bekommen. Orlando
hatte es schwer seine Werke im Druck zu veröffentlichen.
Ihm blieb nur der Ruhm und die Ehre von den Fürsten seiner Zeit, als Fürst unter den Künstlern anerkannt zu sein.
Splendor musicae lässt in besonderen Konzerten das Werk des bayerischen Hofkapellmeisters Orlando di Lasso
wieder lebendig werden.

Erleben Sie diesen Kunstgenuss, der einst nur Königen und Fürsten vorbehalten war. Entdecken Sie einen
Komponisten, der auch nach 500 Jahren nichts von seinem Zauber und Glanz verloren hat.

Peter Pius Irl, München 2021

 

Videos

O vin en vigne

Matona, mia cara

Meidlein

Susanne un jour

O vin en vigne

O occhi, manza mia

Künstler:

Theresa Steinbach – Sopran
Ulrike Malotta – Alt
Richard Resch – Tenor
Luca Cervoni – Tenor
Matthias Winckhler – Bass

Clément Gester  – Zink
Henry Van Engen – Posaune
René Jampen – Posaune
Iris Tjoonk – Bassposaune

Filip Rekieć –Violine
Zohar Alon-Shner– Violine
Susanne Herre – Gambe
Jakob Rattinger – Gambe
Christian Jank – Percussion
Johannes Berger – Orgel

ENSEMBLE SPLENDORMUSICAE
dir. Jakob Rattinger

Das
Orlando
Projekt

KONZEPT

Mons, Orlandos Geburtsort

Ensemble splendormusicae bei Filmaufnahmen

Gedanken zum Programmkonzept

Geboren wurde die Idee zu unserem „Orlandoprojekt“ in der durch Corona bedingten Lockdownzeit, in der wir uns darauf zurückbesonnen haben, was die Wurzeln der europäischen und im Besonderen der bayerischen Musik sind.
Hier schien uns bald Orlando di Lasso die lohnendste Figur, die man sich vorstellen kann: Internationaler Superstar, berühmtester Komponist seiner Zeit, am Münchner Hof wirkend.

Die Musik von Orlando di Lasso ist so vielfältig wie selten bei einem Komponisten.
Man findet in ihr von der lustigen, und manchmal gar zotigen, bis hin zur innigen, geistlichen Vertonung alles, was
man sich vorstellen kann. Und das in vier Sprachen. 

Mit einer Besetzung, die im Kern aus 5-6 Sängern, 4 Streichern und Bassocontinuo besteht, kann man die
Grundenergie dieser Musik sehr gut herausspüren und farbig wiedergeben. Die weiteren Instrumente ergänzen
dieses Bild mit großem Klangreichtum und tragen zur weiteren Abwechslung bei.

Neben instrumentaler Wiedergabe von Gesangsstücken Orlando di Lassos, ergänzen wir das Programm mit
ausgewählten Instrumentalkompositionen anderer Komponisten.

Bei diesem Projekt haben wir eine lebendige und mystische Welt entdeckt, die sich live im Konzert besonders
intensiv entfaltet.

Jakob Rattinger, Augsburg Sept 2021